Direkt zum Inhalt

Carsharing für Nürnberg

Carsharing-Auto von scouter am Prinzregentenufer

Carsharing für Nürnberg

Das Ziel ist im Mobilitätsbeschluss des Stadtrats klar formuliert: 100 Carsharing-Stationen soll es bis 2025 in Nürnberg geben. Aktuell sind es 78, an denen insgesamt 130 Fahrzeuge stehen. In der nun folgenden vierten Ausbaustufe sollen 26 weitere Stationen dazukommen. Wie schon in den beiden vergangenen Stufen können Sie sich auch diesmal wieder einbringen - wir freuen uns vom 6. bis 31. Mai auf Ihre Vorschläge!

Carsharing: Mobilpunkte in Nürnberg

Stadtverträgliche und umweltgerechte Mobilität miteinander verknüpfen ist ein Ziel der Stadt Nürnberg. Carsharing-Angebote wie unsere Mobilpunkte unterstützen diesen Ansatz. Was die Mobilpunkte auszeichnet, wo Sie diese finden und was die Vorteile des Carsharing sind, erfahren Sie auf unserer Website.

Häufige Fragen

Was sind Mobilpunkte und warum gibt es sie?

Mit den Mobilpunkten setzen wir auf klassisches, stationsgebundenes Carsharing. Dabei stehen Fahrzeuge an einem festen Platz, können dort ausgeliehen werden und müssen am selben Stellplatz wieder abgestellt werden. Nur mit diesem Verfahren ist eine Reduzierung der Anzahl privater Pkw und der Pkw-Nutzung insgesamt zu erreichen.  Im Herbst 2016 gingen die ersten acht Mobilpunkte in Betrieb. Sie verknüpfen verschiedene stadtverträgliche und umweltgerechte Mobilitätsangebote und Verkehrsarten miteinander. Inspiriert wurden wir hierbei vom Vorbild der Freien Hansestadt Bremen, die 2003 die ersten Mobilpunkte in Betrieb nahm und uns auch die Verwendung des Begriffs "Mobilpunkt" genehmigt hat.

Durch die Verknüpfung der verschiedenen Mobilitätsangebote an einem Ort können die Nutzenden leichter ihre Wegstrecken mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln zurücklegen. Darüber hinaus machen die Mobilpunkte auf das Angebot des Carsharing aufmerksam. Erfahrungen in anderen Städten zeigen, dass ein Carsharing-Fahrzeug bis zu 20 private Kraftfahrzeuge ersetzen kann. In Nürnberg sind es derzeit etwa 13. Dies ergab eine Befragung, die der Carsharing-Anbieter im Auftrag der Stadt Nürnberg durchgeführt hat. Dadurch verringert sich der Parkdruck in dicht bebauten Gebieten und der Flächenbedarf für Parkplätze sinkt. Carsharing-Kunden nutzen verstärkt Busse und Bahnen sowie das Rad und sind eher bereit, auf ein privates Auto zu verzichten.

Seit der zweiten Ausbaustufe im Jahr 2018 haben wir bei jeder weiteren die Bürgerschaft online beteiligt:

Carsharing 2018

Carsharing 2022

Wie sind die Mobilpunkte ausgestattet?

Die Mobilpunkte der ersten Ausbaustufe bestehen aus Stellplätzen für Carsharing-Fahrzeuge, Radständern und einer Fahrradverleihstation und liegen an wichtigen Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs. Weil die Zahl der Stationen stetig zunimmt, befinden sich immer mehr Standorte in Wohngebieten und nicht mehr direkt an Haltestellen. Auch Fahrradverleihstationen sind nur an zentral gelegenen Mobilpunkten zu finden. Erkennungszeichen der Stationen sind meist einheitliche Stelen, die vor Ort auf das Angebot hinweisen. Lediglich in Wohngebieten verzichten wir wegen des Flächenbedarfs auf die Stele.

Meist sind die Stationen mit ein bis zwei Fahrzeugen und, wo möglich, einer Ladestation für E-Fahrzeuge ausgerüstet. In der jetzt geplanten vierten Ausbaustufe sollen möglichst alle Stellplätze an Mobilpunkten mit Lademöglichkeiten versehen werden. Damit keine privaten Autos die Stellplätze für die Carsharing-Fahrzeuge blockieren, sind bisher die einzelnen Parkstände mit Bügeln oder Pfosten ausgestattet. Nach der Ausfahrt aus dem Carsharing-Parkplatz muss der Nutzer den Bügel aufstellen. Bei der Rückkehr kann dann mit einem speziellen Schlüssel, der im Fahrzeug deponiert ist, der Bügel umgeklappt und auf den reservierten Stellplatz gefahren werden. Dank der StVO-konformen Beschilderung können Falschparker nun auch verwarnt oder sogar abgeschleppt werden. Damit einher geht die Hoffnung, dass wir künftig auf die Absperrbügel verzichten können.

Wie erfolgreich ist Carsharing in Nürnberg?

Inzwischen greifen knapp 8.000 Nürnbergerinnen und Nürnberger mehr oder weniger häufig auf Carsharing-Fahrzeuge im Alltag zurück. Auch bei den Ausleihzahlen zeigt sich eine positive Entwicklung. Im ersten kompletten Jahr 2017 wurden an den acht bestehenden Mobilpunkten über 9.100 Ausleihen von Carsharing-Fahrzeugen registriert. Sechs Jahre später ist diese Anzahl auf knapp 47.000 Buchungen gestiegen. All das hängt natürlich auch mit dem Ausbau von acht auf mittlerweile 78 Mobilpunkte zusammen.

Mit dem "Mobilitätsbeschluss für Nürnberg"  vom Januar 2021 hat der Stadtrat den weiteren Ausbau auf 100 Mobilpunkte beschlossen. In der nun folgenden Ausbaustufe sollen zu den 78 bereits bestehenden 26 weitere Stationen dazukommen. Zwanzig dieser neuen Standorte haben wir bereits als Verwaltungsvorschlag auf der Karte verortet. Sie sollen das Ziel, von jedem Punkt innerhalb des B4-Rings in etwa 350 Metern einen Mobilpunkt zu erreichen, erfüllen. Für die sechs weiteren Standorte möchten wir auf Ihr Wissen und Ihre Bedarfe eingehen: Sagen Sie uns in dieser Onlinebeteiligung vom 6. bis 31. Mai 2024, wo Sie sich Mobilpunkte wünschen. Weil die Abdeckung innerhalb des B4-Rings bereits so gut ist, suchen wir auch Standorte außerhalb des Rings.

Wie kann ich meinen Standortvorschlag eintragen?

Vom 6. bis 31. Mai 2024 können Sie auf unserer Karte Ihre Standortvorschläge für neue Carsharing-Stationen eintragen. Klicken Sie dazu einfach links oben auf der Karte auf den Button "Markierung hinzufügen" und verschieben dann die in der Mitte der Karte erscheinende Markierung an den Ort, wo Sie gerne einen Mobilpunkt hätten. Alternativ können Sie auch eine Adresse eingeben. 

Nutzen Sie gerne auch die Möglichkeit, die bereits bestehenden Standortvorschläge zu kommentieren oder positiv zu bewerten, wenn Ihnen der Standort ebenfalls zusagt.

Was passiert mit meinen Beiträgen?

Am Ende der Beteiligungsphase werten wir Ihre Beiträge aus. In den sechs am häufigsten genannten und bewerteten Gebieten werden wir anschließend jeweils einen Mobilpunkt umsetzen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der letztliche genaue Standort hier auch von Ihren Vorschlägen abweichen kann. Dies liegt unter anderem daran, dass es rechtliche, verkehrliche und technische Bedingungen geben kann, welche die Lage beeinflussen.

Ob die Standorte dauerhaft Bestand haben werden, hängt natürlich auch entscheidend von der Nutzungshäufigkeit der Carsharing-Fahrzeuge ab. Denn für den Betreiber muss der Betrieb auch wirtschaftlich funktionieren.

Kann ich mir auch Fahrradverleihstationen wünschen?

Unsere Mobilpunkte verbinden meist mehrere Mobilitätsangebote. Ziel dieser Onlinebeteiligung ist es aber vorrangig, mögliche neue Standorte für Carsharing-Fahrzeuge zu finden. Uns erreichen aber auch zahlreiche Beiträge, in denen es um Standorte für eine Fahrradverleihstation geht. Wir freuen uns natürlich auch über diese Vorschläge und leiten sie gerne nach der Beteiligungsphase an die VAG als Betreiberin des Fahrrad-Verleihsystems weiter. Ihre Wünsche sind auch für die Kolleginnen und Kollegen dort ein hilfreicher Input, den sie nach Möglichkeit in die weiteren Ausbauplanungen einfließen lassen.

Ihr Vorschlag für eine Carsharing-Station

Sagen Sie uns hier, wo Sie Bedarf für einen Carsharing-Standort sehen!

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Ihre Beiträge

hoch frequentierter standort

Werkvolkstraße, 90451 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 1 Gefällt mir 0 Kommentare

hoch frequentierter standort mit bus/bahnanschluss und dichter besiedelung

Adalbertstraße

Adalbertstraße 9, 90441 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 0 Kommentare

Am Ausgang U-Bahn-Station Hohe Marter wäre eine Car-Sharing-Station eine willkommene Erweiterung des bestehenden Angebots an Mobilität (U-Bahn, Bus).

Prof.

Rollnerstraße 39, 90408 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 0 Kommentare

Schweppermann Straße, Ecke Rollnerstrasse.

Fehlendes Angebot im Nürnberger Norden

Brucker Straße, 90427 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 0 Kommentare

Eine Station in Großgründlach wäre perfekt für das „Dreiländereck“ Nürnberg-Fürth-Erlangen!

Wechsel von Fahrrad auf Carsharing oder von Carsharing auf ÖPNV

Rothenburger Straße, 90449 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 1 Gefällt mir 0 Kommentare

Nachdem sich hier künftig der Fahrradschnellweg, die U-Bahn sowie Busse treffen werden, dürfte es wohl kaum einen besseren Standort zum nahtlosen Übergang geben.

Grolandstraße

Grolandstraße 60, 90408 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 1 Gefällt mir 0 Kommentare

Vor dem Studentenwohnheim gibt es sicherlich viele interessierte Mieter

Sackgassen-Teil der Schultheißallee

Schultheißallee 53, 90478 Nuremberg
Gespeichert von Gast am 0 Kommentare

1) Nähe zur Station Ecke Fliegerstr./Ludwig-Frank-Str. ist in Wahrheit keine:

U-Bahn Maxfeld

Goethestraße 27, 90409 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 0 Kommentare

Wäre ein guter Standort für einen Carsharing-Punkt.

Mobilpunkt Herpersdorf

An der Radrunde 151, 90455 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 2 Gefällt mir 0 Kommentare

Für Herpersdorf wäre es wichtig.

Rednitzstr

Rednitzstraße 47, 90449 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 0 Kommentare

Zwischen Röthenbach und Eibach wäre gut noch einen weiteren Mobilpunkt zu haben

Röthenbach Ost

Am Röthenbacher Landgraben 20, 90451 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 1 Gefällt mir 0 Kommentare

Ich sehe Bedarf für einen Carsharing-Standort im Stadtteil Röthenbach-Ost.

Hohe Marter

Zweibrückener Straße 73, 90441 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 0 Kommentare

Am U-Bahnhof Hohe Marter

Cookies UI