Direkt zum Inhalt

Quartier Annapark

Stadterneuerungsgebiet Quartier Annapark

Quartier Annapark

Es tut sich was in der Südstadt: Aktuell finden vorbereitende Untersuchungen für ein künftiges Stadterneuerungsgebiet rund um den Annapark statt. Unterstützen Sie uns vom 4. bis 31. März und hinterlassen Ihre Ideen, Kritik und Anregungen zu Orten im „Quartier Annapark“!

Bringen Sie sich ein!

Das „Quartier Annapark“ liegt inmitten der Nürnberger Südstadt. Das Untersuchungsgebiet ist dicht bebaut, verfügt über eine vielfältige Bevölkerungsstruktur und ist sehr lebendig. Wie in Stadterneuerungsprozessen üblich, möchten wir auch hier mit Ihrer Hilfe Entwicklungschancen für das Gebiet identifizieren. Hinterlassen Sie uns auf unserer Karte vom 4. bis 31. März  Ihr Lob, Ihre Kritik und Ihre Wünsche zu Orten im Quartier. Wir freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen und bedanken uns bereits jetzt fürs Mitmachen!

Annapark: Projektinfos im Detail

Auf der Projektwebsite finden Sie alle Infos zum „Quartier Annapark“. Sie bekommen dort Antworten auf Fragen: Was ist Stadterneuerung? Wie laufen vorbereitende Untersuchungen ab? Und wie können Sie sich in den Prozess einbringen? Wir informieren dort außerdem zum aktuellen Projektstand, Zwischenergebnissen oder anstehenden Veranstaltungen. Schauen Sie gerne mal vorbei!

Häufige Fragen

Warum sind vorbereitende Untersuchungen notwendig?

In ausgewiesenen Sanierungsgebieten können Bund und Freistaat Bayern die öffentlichen Investitionen der Stadt Nürnberg bezuschussen. Dies geschieht im Rahmen der Städtebauförderung und ist im Baugesetzbuch näher geregelt. 
Der erste Schritt in diesem Prozess sind die "vorbereitenden Untersuchungen". Sie liefern die Grundlage, auf deren Basis Sanierungsziele formuliert werden können. Dabei untersuchen wir nicht nur städtebauliche, sondern auch wichtige soziale und strukturelle Zusammenhänge. Anschließend formulieren wir darauf basierend die Entwicklungsziele und konkrete Projektideen. Unter stadterneuerung.nuernberg.de erfahren Sie mehr über das gesamte Thema.

 

Welche Themen sind besonders wichtig?

Die Stadterneuerung in Nürnberg zeichnet sich dadurch aus, dass sie die städtebaulichen, sozialen, wirtschaftlichen, ökologischen und kulturellen Bereiche als gleichwertig betrachtet. Wichtig sind also alle Themen, die das alltägliche Leben der Bevölkerung im Stadterneuerungsgebiet betreffen. Zentraler Bestandteil eines Stadterneuerungsprozesses ist somit immer, die die Bürgerinnen und Bürger und ihr lokales Wissen sowie ihre Wünsche und Bedarfe eng einzubinden.

Wie geht es nach den vorbereitenden Untersuchungen weiter?

Wenn die vorbereitenden Untersuchungen zeigen, dass eine städtebauliche Sanierung notwendig ist, kann der Stadtrat die förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets als Satzung beschließen. Teil des Beschlusses sind auch die Sanierungsziele. Dabei handelt es sich um die Darstellung des Handlungsprogramms und geplanter Investitionen.

Auf dieser Grundlage folgt dann der Stadterneuerungsprozess, der sich über eine Dauer von zehn bis 15 Jahren erstreckt. Die Stadt Nürnberg kann währenddessen zur Finanzierung eigener Maßnahmen Zuschüsse von Bund und Freistaat Bayern im Rahmen der Städtebauförderung abrufen. Zu den jeweiligen konkreten Projekten wird die Bürgerschaft weiterhin beteiligt.

Wie kann ich einen Beitrag verfassen?

Vom 4. bis 31. März 2024 können Sie Lob, Kritik und Anregungen zu Orten im Quartier Annapark in unsere Online-Karte eintragen. Setzen Sie dazu einfach einen Punkt auf die entsprechende Stelle der Karte und geben einen kurzen Titel (z.B. „Ballspielplatz gesperrt") ein. Bitte ordnen Sie Ihren Beitrag einem der folgenden Themenfelder zu:

  • Grün und Klima
  • Mobilität und Verkehr
  • Wohnumfeld und Einkaufsmöglichkeiten
  • Spiel und Bewegung
  • Soziales, Kultur und Bildung
  • Sonstiges

Nutzen Sie gerne auch die Möglichkeit, die bereits bestehenden Beiträge zu kommentieren oder positiv zu bewerten, wenn Ihnen diese gefallen.
 

Was bedeuten die Kategorien?

Wir bitten Sie, Ihren Beitrag einem Themenfeld zuzuordnen. Hier finden Sie kurze Erläuterungen der einzelnen Kategorien mit Beispielen.

  • Bei Grün und Klima geht es hauptsächlich um öffentliche Grünflächen und Plätze. Auch Vorschläge dazu, wie man den Stadtraum nachhaltig an die Auswirkungen des Klimawandels anpassen könnte, finden hier ihren Platz. Beispiele: Umgestaltung eines Parks, Neupflanzung von Bäumen, ...
  • Die Kategorie Mobilität und Verkehr umfasst alle Mobilitätsformen (Zufußgehen, Radfahren, Autofahren, Nutzung des Nahverkehrs) und die dafür nötige Infrastruktur. Beispiele: Ausbau von Radwegen, Parkplatzsituation, Carsharing-Angebote, ...
  • Unter dem Begriff Wohnumfeld und Einkaufsmöglichkeiten verstehen wir private Freiflächen in Wohnungsnähe (beispielsweise Spielplätze in Wohnanlagen). Auch Möglichkeiten zum täglichen Einkauf oder zum Essengehen spielen hier eine Rolle. Beispiele: Begrünung von Innenhöfen, gastronomisches Angebot, Einzelhandel, ...
  • Bei Spiel und Bewegung stehen Spielplätze und Sportflächen sowie deren Ausstattung im Fokus. Beispiele: Erneuerung von Spielgeräten, Bewegungsangebote für ältere Menschen, ...
  • Das Themenfeld Soziales, Kultur und Bildung beschäftigt sich mit sozialer Infrastruktur, kulturellem Angebot und Bildungsmöglichkeiten. Auch das gemeinschaftliche Zusammenleben im Quartier ist wichtig. Beispiele: Treffpunkte für die Bevölkerung, Schulen, kulturelle Veranstaltungen und Stadtteilfeste, ...
  • Alles, was darüber hinaus geht, findet seinen Platz unter Sonstiges.

Was passiert mit den Beiträgen?

Im Anschluss an die Beteiligungsphase werten wir alle Beiträge, Kommentare und Bewertungen aus und prüfen, welche Themen und Orte Ihnen besonders wichtig sind. Dies fließt in die weitere Bearbeitung der vorbereitenden Untersuchungen ein. Die Ergebnisse der Befragung veröffentlichen wir auf unserer Projektwebsite annapark.nuernberg.de.

Schwammstadt

Allersberger Straße 120, 90461 Nürnberg
Gespeichert von Gast am

Regenwasser auffangen oder versickern lassen! Auf öffentlichen Plätzen, auf Verkehrsflächen, auf privaten Flächen. Auch genügend Fläche zur Wiederverdunstung lassen. z.B.

Grün und Klima

Keine Straße ohne Bäume in der Südstadt

Herwigstraße 7, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 4 Gefällt mir 2 Kommentare

Es darf in der Südstadt keine längeren Straßenabschnitte ohne Bäume mehr geben. Der Stadtteil ist zu stark versiegelt und wird in Hitzeperioden zum Backofen.

Grün und Klima

Boccia-Bahn statt Parkplätze

Ritter-von-Schuh-Platz 24, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 3 Gefällt mir

Eine Boccia-Bahn, unter Bäumen, nebst Bänken und Tischen zum Verweilen

Spiel und Bewegung

Brunnen restaurieren & erweitern

Ritter-von-Schuh-Platz, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 2 Gefällt mir

Wasser ist extrem wichtig in heißen Sommern, für das Klima und die Menschen, aber auch Tiere. Brunnen deutlich erweitern, vielleicht sogar um einen Teich wie im Stadtpark?

Grün und Klima

Pocketparks für die Südstadt!

Wirthstraße 65, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 3 Gefällt mir

Mehr Pocketparks wie diesen hier anlegen, vorhandene Klein-Grünflächen aufwerten. Klimaresiliente und biodiversitätsfördernde Gestaltung, Trinkbrunnen, schöne Verweilorte.

Grün und Klima

Klimaresiliente Bepflanzung

Gudrunstraße, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am

Öffentliche Grünflächen klimaresilient bepflanzen. Mit Pflanzen, die mit neuen Bedingungen klarkommen und auch weniger Wasser und Pflege brauchen

Grün und Klima

Verweilorte an Kreuzungen

Herwigstraße 1, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 1 Gefällt mir

Straßenkreuzungen werden Plätze, wenn man sie zu schönen Verweilorten umgestalten. Mit einem Baum und Sitzgelegenheiten

Soziales, Kultur und Bildung

Kiosk

Ritter-von-Schuh-Platz, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 5 Gefällt mir 1 Kommentar

Ein Kiosk im oder am Rand des Annaparks, ähnlich wie dem im Rosenaupark wäre ein großer Zugewinn des Parks als sozialer Treffpunkt

Soziales, Kultur und Bildung

Schatten

Ritter-von-Schuh-Platz, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 1 Gefällt mir

Mehr Schatten für die Kinder im Sommer.

Spiel und Bewegung

Warum hört der Radweg auf?

Pillenreuther Straße, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 3 Gefällt mir 1 Kommentar

Der Radweg von der Frankenstraße in Richtung Hauptbahnhof ist eine große Radverkehrsader.

Mobilität und Verkehr

Elterntaxis auf den Radwegen

Lutherplatz 4, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am

Die Radwege im Umfeld der Schulen werden täglich von Elterntaxis zugeparkt, sodass die radelnden Kinder auf die Straße in den fließenden Verkehr ausweichen müssen.

Mobilität und Verkehr

Katastrophale Parksituation

Humboldtplatz 4, 90459 Nürnberg
Gespeichert von Gast am 1 Gefällt mir

Die ganze Südstadt steht voll mit Blechbüchsen, welche die ganze Stadt verstandeln und nur rumstehen. Kreuzungen und Sperrflächen, welche zur besseren Übersichtlichkeit dienen, werden zugeparkt.

Mobilität und Verkehr

Cookies UI